Aufräumarbeiten nach dem Großbrand fast abgeschlossen

Brand Wie soll es bei Ro.mann weitergehen?

Fortschritt der Aufräumarbeiten. Foto: Andre März

Elterlein. Am morgigen Sonntag vor sechs Wochen wurden etliche Feuerwehren nach Elterlein zu der Firma Ro.mann gerufen. Damals stand die komplette Produktionshalle in Vollbrand. Die Rauchwolke war Kilometerweit zu sehen. Auch rieselte die Asche über der Stadt Annaberg-Buchholz herab. Wie es zu dem Brand kam, ist noch immer nicht geklärt.

Sechs Wochen nach dem Brand hat sich auf dem Gelände der Möbelfabrik viel getan. Die Abriss- und Entsorgungsarbeiten sind fast abgeschlossen. Einzig ein Stapel von Betonpfeilern, Stahlreste, Container, Bagger und Dreckhaufen erinnern an den verheerenden Großbrand. Dieser Brand gehört zu dem größten Bränden, die es je im Erzgebirge gegeben hatte. Hunderte Kameraden waren damals mehrere Tage und Nächte im Löscheinsatz.

Bislang ist noch unklar, wie es bei Ro.mann weitergeht, auch zu der Brandursache gelangte nichts an die Öffentlichkeit.