Aufwertung der Fußgängerzone ist geplant

Wirtschaft Damit das Einkaufen mehr Spaß macht

aufwertung-der-fussgaengerzone-ist-geplant
Die Fußgängerzone Buchholzer Straße soll attraktiver werden. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-B. In puncto Straßenbau ist in diesem Jahr in Annaberg-Buchholz so allerhand geplant. Auch die Fußgängerzone Buchholzer Straße soll künftig attraktiver gestaltet werden. "Dazu sind in den nächsten Jahren Arbeiten am Straßenbelag sowie im Unterbau geplant. Parallel dazu wollen Versorgungsträger ihre Leitungsnetze erneuern und um ein Nahwärmenetz ergänzen. Auch geht es um eine optische und gestalterische Aufwertung. Das Jahr 2017 soll dabei genutzt werden, um in einem fruchtbaren Dialog mit Eigentümern, Anwohnern, Gewerbetreibenden und weiteren Betroffenen das ehrgeizige Vorhaben intensiv vorzubereiten", sagt Stadtsprecher Matthias Förster.

Im Rahmen einer Ausschreibung wurde Ende vergangenen Jahres ein Planungsauftrag an ein Chemnitzer Ingenieurbüros mit Niederlassung in Annaberg-Buchholz vergeben. Es hat zunächst die Aufgabe, notwendige Grundlagen für eine erste Vorplanung zu ermitteln. Händler, Anwohner, Eigentümer und Betroffene werden frühzeitig in Planungen und künftige Baumaßnahmen einbezogen. Dazu ist im ersten Quartal eine Informationsveranstaltung vorgesehen. Dort werden nähere Informationen zu Planungen, Bauvarianten und Ausführungszeiten gegeben.

Noch in diesem Monat will das Planungsbüro mit betroffenen Händlern Kontakt aufnehmen. Dabei geht es um Informationen zu Art und Umfang notwendiger Lieferungen sowie andere planungsrelevante Daten. Gemeinsam mit Planern und Betroffenen hofft die Stadt darauf, dass in einem konstruktiven Dialog in den nächsten Monaten die beste und sinnvollste Lösung für die Aufwertung der Fußgängerzone Buchholzer Straße erarbeitet werden kann.