• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Aus Bierlaune wird Idee geboren

Tradition Wismut-Kumpel fahren ihre Schächte noch einmal auf

Breitenbrunn. 

Breitenbrunn. Jährlich im Oktober treffen sich ehemalige Wismut-Kumpel zum Fachsimpeln bei St. Christoph. Nach 15 Jahren ist daraus eine feste Tradition geworden. "Im Jahre 2004 haben 15 Mann aus einer Bierlaune heraus beschlossen, uns regelmäßig zu treffen und über die alten Zeiten zu fachsimpeln", sagte Wolfgang Zais, Leiter des Besucherbergwerkes St. Christoph in Breitenbrunn.

Am 13. Oktober trafen sich etwa 50 ehemalige Wismut-Kumpels, um, nach dem sie warm gelaufen waren, "ihre Schächte noch einmal aufzufahren", wie "Wasser-Zaisig", so sein Spitzname, treffend bemerkte. "Den Namen habe ich bekommen, weil ich mit der Wasserhaltung beschäftigt war", so der Organisator.

Die Bergleute, die fast alle zuletzt in der Pöhlaer Grube in sämtlichen Bereichen des Bergbaus wie Hauer, Zimmerleute, Lokführer, Schlosser oder Elektriker tätig waren, hatten zum Teil auch ihre Ehepartnerinnen mitgebracht, um gemeinsam in Erinnerungen zu kramen. Darunter auch Karin Nötzold aus Pöhla: "Ich war von 1974 bis 1985 in der Kantine beschäftigt und habe dafür gesorgt, dass unsere Männer beim Einfahren in den Schacht nicht vom Fleisch gefallen sind", schmunzelte die 66-Jährige.



Prospekte