• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ausbau: Hot-Spots für das gesamte Erzgebirge

Internet Projekt will Erzgebirge attraktiver für Touristen machen

Ehrenfriedersdorf. 

Ehrenfriedersdorf. Im Erzgebirge startet heute die Umsetzung des bisher größten WLAN-Projektes in ganz Sachsen. Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, hat heute in Ehrenfriedersdorf einen Förderbescheid in Höhe von rund 840.000 Euro an Landrat Frank Vogel übergeben. Das Projekt kostet insgesamt etwas über 1 Millionen Euro und ist das erste interkommunale WLAN-Projekt Sachsens.

Mit der Übergabe des Förderbescheides fällt auch der Startschuss für die erforderlichen Baumaßnahmen. An 48 Standorten sollen Hot Spots installiert werden, der erste soll noch 2018 in Betrieb genommen werden. Sachsen fördern den Ausbau im Rahmen der Richtlinie DiOS, der Digitalen Offensive Sachsen.

Projekt soll das Erzgebirge attraktiver für Touristen machen

Staatssekretär Stefan Brangs sagte: "Ich freue mich, heute den Startschuss für dieses für Sachsen bisher einmalige Hot Spot-Projekt geben zu können. Die Tourismusregion Erzgebirge rückt so noch ein Stückchen enger zusammen. Für die Besucherinnen und Besucher ist kostenloses WLAN eine wichtige Ergänzung des touristischen Angebots vor Ort." Er hoffe, dass viele Regionen dem Beispiel folgen würden.

Der Erzgebirgskreis hat sich als erster sächsischer Landkreis dazu entschieden, ein flächendeckendes WLAN-Netz zu errichten. Dadurch soll die Region noch beliebter bei Touristen werden und weiter an Attraktivität gewinnen.

Landrat Frank Vogel ergänzte: "Für 34 Kommunen aus dem Erzgebirgskreis wurden die möglichen Standorte untersucht. 23 Kommunen wollen zukünftig an öffentlichen und touristischen Orten und Plätzen freizugängliches WLAN bereitstellen und tragen dafür einen Eigenanteil und die anfallenden Betriebskosten. Damit bieten wir nicht nur Bürgerinnen und Bürgern einen Mehrwert, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag für die touristische Entwicklung unserer Region."



Prospekte