Ausgewählte Veranstaltungen trotz Schließung

Ausblick Im Bergbaumuseum Oelsnitz steht der Plan für Februar soweit fest

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Für Besucher ist das Bergbaumuseum wegen Umbauarbeiten bis zum 24. April 2020 geschlossen. Wie Jeanette Mauermann vom Team des Bergbaumuseums erklärt, wird es dennoch verschiedene Veranstaltungen weiter geben: "Das ist kein Problem, da die Veranstaltungen im Knappschaftshaus stattfinden. Dazu zählen Dinge, wie die Bergmannsstammtische, das Ferienprogramm und das Schachtgeflüster."

Kinderfest aufgrund der Sicherheit in diesem Jahr ausgesetzt

Neugierig gemacht werden Besucher, denn es soll in diesem Jahr noch eine neue Reihe vorgestellt werden. Was man sich nicht nehmen lässt, ist der Dampftag, auf den sich Interessierte jetzt schon freuen können. Warum man die Veranstaltungen durchführt? "Wir wollen ja weiter für die Besucher da sein", sagt Mauermann. Was wegfällt, sind die Familienerlebnistouren, die im Anschauungsbergwerk gelaufen sind. Auch will man mit dem Kinderfest aufgrund der Sicherheit in diesem Jahr aussetzen. In der Zeit des Umbaus habe man keine Mehraufwand, die Aufgaben sind einfach anders, die anstehen. Im März wird es keine Veranstaltungen geben und ansonsten gibt es monatlich einen Plan. Heute zum Samstag gibt es im Bergbaumuseum in Oelsnitz letztmalig das Format "Der Schacht tanzt" auf fünf Floors - los geht's 21 Uhr.

Für kommenden Monat steht am 13. Februar 18 Uhr ein Bergmannsstammtisch auf dem Programm, der unter der Überschrift "Ein Schmuck und Zierde unter den Schächten des Ortes" steht. Es wird einen Vortrag mit Heino Neuber geben - einen Rückblick auf die Entwicklung des Kaiserin-Augusta-Schachtes anlässlich des 150. Jahrestages des ersten Spatenstichs. Am 20. und 27. Februar läuft das Ferienprogramm mit Yoga für Kinder und Speed Stacking.