window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Ausstellung in Jahnsdorf: Rückblick auf die Deutsche Einheit

Erinnerung Rückblick anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Wiedervereinigung

Jahnsdorf. 

Jahnsdorf. Im Vereinssaal Jahnsdorf findet vom 28. September bis zum 7. Oktober die Ausstellung "In bester Verfassung!?" zum Grundgesetz statt. In Kombination damit werden auch 20 Aufsteller zum Thema "Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit" zu sehen sein. Im Rahmen dessen werden Exponate von Jahnsdorfer Bürgern sowie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gezeigt. Dazu gehören Münzen, Teller, historische Fotos, Wahlplakate und vieles mehr.

Zurück in die Wendezeit

"Die Besucher sollen sich in die Wendezeit zurückversetzt fühlen", sagt Ulrich Hänel, der Verwaltungsleiter der Gemeinde Jahnsdorf, die die Veranstaltung organisiert. Zudem befasst sich ein Teil der Ausstellung mit der Wendezeit und politischen Umbrüchen in Jahnsdorf. Das Grundgesetz wird mit einem 60-minütigen, multimedialen Rundgang beleuchtet, der die wesentlichen Grundlagen und Zusammenhänge, auf denen unsere Verfassung basiert, kompakt und anschaulich erklärt.

Dabei geht es nicht nur um die Entstehungsgeschichte und die Verfasser, sondern auch um das Grundgesetz in heutigen Zeiten. Am Montag, dem 28. September, beginnt das Programm um 17 Uhr mit einer Vernissage für geladene Gäste durch Bürgermeister Albrecht Spindler und Kurator Tim Behrensmeier.

Anschließend ist sie von Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Besuch ist nur mit einer Gruppenführung ab vier Personen möglich. Aufgrund der begrenzten Gruppengröße ist eine Anmeldung zwingend erforderlich.

Diese werden von Ulrich Hänel unter 0371 2718221 telefonisch entgegen genommen. Gruppenführungen, zum Beispiel für Schulklassen, können nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten durchgeführt werden.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos.