Ausstellung zum Fernsehpreis

Grenzgänger Sonderschau in der Erzgebirgssparkasse

Marienberg. Noch bis zum 23. November ist im Marienberger Haus Hanischallee der Erzgebirgssparkasse eine Sonderausstellung zum Erzgebirgischen Fernsehpreis Grenzgänger und zu 25 Jahren Lokalfernsehen zu sehen. Die Schau zeigt eine Chronologie des Fernsehpreises, seit seiner Entstehung 2006. Dazu sind historische Ausstellungsstücke aus der Entstehung des Marienberger Lokalfernsehens zu betrachten. "Wir möchten mit der Ausstellung den Fernsehpreis einer breiten Öffentlichkeit näher bringen", so Mitinitiator Frank Langer vom Mittel Erzgebirgs Fernsehen. Die Mitglieder der Interessengemeinschaft Grenzgänger im Förderverein der Baldauf Villa sehen den Lokal-TV-Preis auch als Werbung für die Region, schließlich kommen die Teilnehmer inzwischen aus dem gesamten Bundesgebiet und auch aus Tschechien. Die lokale Öffentlichkeit soll dieses Mal außerdem stärker als bisher eingebunden werden. So finden in der kommenden Woche Medien-Werkstätten für Schüler statt. Außerdem können für die festliche Galaveranstaltung zur Verleihung des Fernsehpreises am 10. November Karten erworben werden.

Kontakt: 03735/22045. fug