Ausstrahlung ist keine Frage des Alters

Repräsentatin Heike Siegel aus Bernsbach erhält am 4. Oktober die Königinnen-Krone

Hübsche und attraktive Frauen gibt es beim Lauterer Vugelbeerfast alle Jahre wieder. Und alle Jahre wieder ist auch der eigentliche Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung die Wahl der neuen Vugelbeerprinzessin. Im vergangenen Jahr hatten sich um das Ehrenamt insgesamt vier Frauen beworben. Letztendlich setzte sich Heike Siegel aus Bernsbach durch.

Die 59-Jährige sagt über sich selbst: "Ich bin sehr gern ein öffentlicher Mensch." Sie liebe das Publikum und die Menschen. Fast zehn Jahre lang war sie Teil der Spa-Körble. Seit diesem Sommer geht sie als Heike Siegel musikalisch eigene Wege. Auf ihr Jahr als Vugelbeerprinzessin schaut die 59-Jährige gern zurück: "Es war sehr schön. Allerdings habe ich noch gar nicht so viel gemacht, weil Katrin Gundermann als Königin wirklich sehr aktiv ist und das Ehrenamt mit viel Leidenschaft ausfüllt." Am 4. Oktober wird Siegel von Gundermann die Krone der Königin erhalten. In ihrem Vugelbeer-Dirndl fühlt sich die Künstlerin und Repräsentantin des Erzgebirges sehr wohl. "Das ist ja nichts Neues für mich. Dirndl bin ich durch meine anderen Auftritte gewöhnt." Knapp zehn repräsentative Termine hatte Heike Siegel schon und hat diese auch sehr genossen: "Ich habe zu den jungen Mädels, die meist mit solchen Ämtern betraut sind, einen sehr guten Draht", so Siegel. Ab dem 4. Oktober wird ihr Terminkalender noch voller, dann wird sie für das Erzgebirge als Königin werben.