Auswärtssieg beim FCE: Testroet trifft wieder

Fußball FC Erzgebirge Aue siegt in Sandhausen

Aue/Sandhausen. 

Aue/Sandhausen. Der Bann ist gebrochen: Pascal Testroet findet wieder das Tor und der FC Erzgebirge Aue gewinnt auswärts bei einem Gegner, bei dem man einiges verlieren kann. 3:0 endet die Begegnung der Veilchen beim SV Sandhausen zum Abschluss einer anstrengenden englischen Woche.

Wie angekündigt sorgte FCE-Cheftrainer Daniel Meyer für frisches Blut. Im Gegensatz zur Niederlage gegen den 1. FC Köln rotierte der Trainer gleich auf fünf Positionen. Wydra, Baumgart, Fandrich, Herrmann und Iyoha rücken für Samson, Rizzuto, Käuper, Kalig und Krüger in die Startelf.

Dem FC Erzgebirge Aue gelang in der Fremde ein Schnellstart. Pascal Testroet brachte sein Team schon in der ersten Minute in Führung. Er wurde zuvor von Jan Hochscheidt bedient, der in der gesamten Begegnung eine überzeugende Leistung abrufen konnte. Die Gastgeber zeigten sich wenig geschockt nach dem frühen Rückstand und hielten über weite Strecken ordentlich entgegen.

Doch der FC Erzgebirge Aue ließ sich in der Partie den Schneid nicht abkaufen. Pascal Testroet gelang in der 68. Minute der zweite Treffer. Diesmal war Tom Baumgart der Vorbereiter. In der 82. Minute konnte Jan Hochscheidt den Sack zu binden. Durch den Sieg springen die Veilchen mit nunmehr 29 Punkten auf den 10. Tabellenplatz und haben sich ordentlich Luft zu den Abstiegsrängen verschafft. Der SV Sandhausen bleibt Tabellenschlusslicht.