Autofahrerin kracht in Stein-Sockel

Unfall Feuerwehren aus Mildenau, Thermalbad Wiesenbad und Annaberg müssen ausrücken

autofahrerin-kracht-in-stein-sockel
Foto: Bernd März

Mildenau. Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden am Mittwochnachmittag gegen 16:15 Uhr die Feuerwehren aus Mildenau, Thermalbad Wiesenbad und Annaberg nach Mildenau auf die Dorfstraße gerufen. Eine Seat-Fahrerin befuhr die Strecke in Richtung Grumbach, als sie ca. 300 Meter nach dem Abzweig nach Königswalde auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn abkam und in ein Grundstück gegen einen Natursteinsockel fuhr.

Als die Mildenauer Kameraden eintrafen konnte die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug befreit werden, wodurch die Kameraden aus Annaberg und Thermalbad Wiesenbad ihren Einsatz während der Anfahrt abbrechen konnten. Vor Ort wurden die auslaufenden Betriebsmittel aufgebunden und die Batterie abgeklemmt. Insgesamt 10 Kameraden aus Mildenau waren vor Ort.

Die Grundstückseigentümer waren zum Unfallzeitpunkt nicht daheim. Sie befinden sich laut Aussagen von Nachbarn am Mittelmeer und genießen dort den Sommer. Spätestens wenn sie wieder daheim sind, werden sie Kenntnis von dem Unfall bekommen. Der Schaden an dem Natursteinsockel hält sich in Grenzen, jedoch nicht am Seat. Hier entstand hoher Sachschaden. Die Fahrerin kam verletzt in ein Krankenhaus, die Dorfstraße blieb für die Rettungsarbeiten gesperrt. Warum die Seat-Fahrerin in das Grundstück krachte, ist derzeit unklar.