Axel Jungk feiert Sieg beim Weltcupfinale

Skeleton Der 26-Jährige war 2017 bereits Vize-Weltmeister

axel-jungk-feiert-sieg-beim-weltcupfinale
Axel Jungk feiert am Königssee ersten Weltcupsieg. Foto: Thomas Fritzsch

Oberbärenburg. Gratulation: Skeletonsportler Axel Jungk vom BSC Sachsen Oberbärenburg hat bei der Olympia-Generalprobe, dem Weltcupfinale am Königssee, seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der 26-jährige Hohndorfer, Vize-Weltmeister von 2017, ist damit beim Heimspiel auf Platz 2 der Gesamtwertung nach vorn gerückt.

Der Gesamtweltcup ging an Yun Sunbin aus Korea. Beim Rennen am Königssee setzte sich Jungk nach zwei Läufen mit zwei hundertstel Sekunden vor dem Letten Martins Dukurs durch. Dritter wurde dessen Bruder Tomass Dukurs.