• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Mittelsachsen

Bürger muss nochmal wählen

Stichwahlam 28. Juni In Lößnitz, Schneeberg und Bockau

Die Bürger im Erzgebirgskreis haben ihre Stimmen abgegeben und entschieden: Bei der Wahl zum Landrat wurde Amtsinhaber Frank Vogel (CDU) mit einem eindeutigen Ergebnis, 58,6 Prozent der Stimmen, bestätigt. Bei den Bürgermeisterwahlen, die parallel in vielen Orten des Landkreises stattgefunden haben, gab es nicht überall ein eindeutiges, mehrheitliches Ergebnis. Demnach geht es am 28. Juni in die zweite Runde. Im Altlandkreis Aue betrifft das die Kommunen Lößnitz, Schneeberg und Bockau. Dort liefern sich die Kandidaten ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. In Lößnitz hatte Alexander Troll (CDU) im ersten Wahlgang die Nase vorn mit 48,6 Prozent. Knapp zwei Prozent fehlten dem Sohn des amtierenden Bürgermeisters Gotthard Troll zur absoluten Mehrheit.

Peter Eichler (Die Linke) erhielt 35,4 Prozent und Kristian Siegert (Förderverein) 16 Prozent. Auch in Schneeberg gibt es einen zweiten Wahlgang. Dort geht Ingo Seifert (FW/Bika), der 43,9 Prozent der Stimmen erhielt, als Favorit ins Rennen. Claudia Krauß (CDU) erhielt 28,4 Prozent, Einzelbewerber Christian Stark 16,3 Prozent und Stefan Schrutek (Die Linke) 11,5 Prozent. Besonders interessant ist das Geschehen in Bockau. Obwohl auf dem Wahlzettel mit Gerd Zeeh (SPD) lediglich ein Kandidat stand, gibt es Ende des Monats eine Stichwahl. Hintergrund ist: viele Wähler haben mit Siegfried Baumann (parteilos) den Namen des jetzigen Bürgermeisters auf dem Wahlschein notiert. Baumann erhielt 40,1 Prozent der Stimmen und Zeeh 33,7 Prozent. In Bockau bleibt es also spannend. In Lößnitz und Schneeberg hatte man indirekt mit einem zweiten Wahlgang gerechnet. Jetzt sind alle wahlberechtigten Bürger aufgerufen, noch einmal an die Wahlurne zu treten. In allen drei Kommunen hofft man auf eine hohe Wahlbeteiligung. Die einzelnen Kandidaten werden die Zeit bis zur Wahl sicherlich für ihr Argumentation nutzen.