• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

B169 in Neustädtel bleibt weiter gesperrt

Baumaßnahmen Bei halbseitiger Öffnung können Arbeitsschutzrichtlinien nicht eingehalten werden

Neustädtel. 

Neustädtel. Die B169 in Neustädtel oberhalb der Marienstraße in Fahrtrichtung Hundshübel, ist noch immer voll gesperrt, dabei sah es diese Woche ganz gut aus und Schneebergs Bürgermeister Ingo Seifert hatte die Hoffnung, dass die Straße jetzt am Wochenende für den Verkehr freigeben wird und damit auf den bisher als Schleichwegen genutzten Straßen wieder ein stückweit Normalität Einzug hält. Anfang der Woche hatte man auf dem betreffenden Abschnitt der B169 begonnen die Fahrbahn abzufräsen und in Folge die neue Asphaltierung aufzuziehen. Im Grunde waren die Arbeiten fast abgeschlossen. Diese Meldung ist fast schon euphorisch aufgenommen worden. Doch heute gab es bei einem Vor-Ort-Termin im Zuge der Abnahme der Baustelle durch die Verkehrsbehörde des Landratsamtes plötzlich eine Kehrtwende, wie die Stadt Schneeberg mitteilt. Beim Vor-Ort-Termin sei festgestellt worden, dass bei den noch durchzuführenden Restarbeiten die notwendigen Sicherheitsabstände und Fahrbahnbreiten nach neuesten Arbeitsschutzrichtlinien nicht eingehalten werden können, wenn man eine halbseitige Öffnung der Bundesstraße zulassen würde. Bedeutet: Autofahrer müssen noch etwas länger Geduld aufbringen und Umwege in Kauf nehmen, denn die Bundesstraße bleibt vorerst auch weiter voll gesperrt.