• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

B169 in Neustädtel halbseitig gesperrt

Sperrung Kabelverlegungsarbeiten im Rahmen des Breitbandausbaus erfolgt

Neustädtel. 

Neustädtel. Der Breitband-Ausbau im Stadtgebiet von Schneeberg geht weiter voran. So ist seit heute die B169 in Neustädtel ab der Einmündung Marienstraße bis nach der Einmündung Filzteichstraße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird per Baustellenampel geregelt. Der Hintergrund der Verkehrseinschränkung sind Kabelverlegungsarbeiten im Rahmen des weiteren Breitbandausbau im Stadtgebiet. Die Kabelverlegung soll im rechtsseitigen Gehweg erfolgen. Die Arbeiten sollen bis spätestens 31. Mai abgeschlossen sein. Über den gesamten Zeitraum ist die Filzteichstraße im Einmündungsbereich in die Bundesstraße voll gesperrt.

Finanzierung und Förderung

In Fragen Breitband-Ausbau hat die Stadt Schneeberg Ende März finanzierungsnotwendige Förderungen für dieses Vorhaben durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie durch den Freistaat Sachsen erhalten. Aufgebaut wird damit eine zukunftssichere Versorgungsinfrastruktur in Teilen des Stadtgebietes. Das Breitbandausbaugebiet umfasst die Ortslagen Griesbach im Bereich Höhenblick, Neustädtel im Bereich Filzteich sowie den Ortsteil Lindenau mit Abschnitten der Waldstraße, Dorfstraße und Drei Häuser. Das ist das Ergebnis einer durchgeführten Markterkundung gewesen.

In Summe werden rund 4,1 Millionen Euro investiert. Die Zuwendung vom Bund beträgt rund 2,9 Millionen Euro und vom Land Sachsen rund 800.000 Euro. Sodass ein kommunaler Eigenanteil on rund 400.000 Euro zu Buche schlägt.



Prospekte