• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

B174 in Reitzenhain: Provisorischer Fußgängerweg wird zum Hindernis für Anwohner

Bauarbeiten Behinderung durch wahllos hingestellte Absperrgitter

Reitzenhain/B174. 

Der Fußgängerweg auf der Ernst-Thälmann-Straße in Reitzenhain (B174) in Richtung tschechischer Grenze wird aktuell gebaut. Aufgrund dieser Tatsache wurde ein provisorischer Fußgängerweg mit Absperrgitter aufgestellt. Diese Gitter stehen kreuz und quer entlang der Hauptstraße und zudem viel zu dicht, sodass an einigen Stellen nur ein extrem schmaler Fußgängerweg zur Verfügung steht.

 

Gefährlicher Schulweg

Auf der Hauptstraße ist viel Verkehr, besonders LKW sind in den frühen Morgenstunden unter der Woche unterwegs, was vor allem für Schulkinder gefährlich werden kann. Teilweise ist der Weg so schmal, dass Kinder und Mütter mit Kinderwagen auf die Fahrbahn der stark befahrenen Bundesstraße 174 ausweichen müssen. Gerade jetzt, wo es am Morgen länger dunkel ist, ist dies ein gefährliches Unterfangen. Zudem ist der provisorische Fußgängerweg keineswegs behindertengerecht.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!