Babyboom hält an

Da kann Breitenbrunns Bürgermeister Ralf Fischer lächeln: In seiner Gemeinde haben von Ende Februar bis Ende August dieses Jahres 26 Kinder das Licht der Welt erblickt. Unter den 26 Wonneproppen konnte Fischer mit Klara und Lina Krügel auch ein Zwillingspärchen begrüßen. In Breitenbrunn gibt es genauso wie in vielen anderen Kommunen regelmäßige Babyempfänge, bei denen sich einerseits die frischgebackenen Eltern kennen lernen und andererseits durch die Kommune kleine Geschenke verteilt werden. Breitenbrunn begrüßt jeden neuen Erdenbürger mit 100 Euro und einem Tüchlein mit der Aufschrift "Kleiner Kristall des Erzgebirge". Für die frischgebackenen Mamas gibt es zudem eine rote Rose. Conny Lässig von der Gemeindeverwaltung rechnet in 2015 mit einem ähnlichen Babyboom wie 2014: "Im vergangenen Jahr hatten wir in Breitenbrunn 54 neugeborene Kinder. Wir gehen davon aus, dass wir eine ähnliche Zahl wieder erreichen."