Band-Jubiläum offenbart die Vielfalt im Repertoire von "Overflight"

Konzert Borstendorfer Musiker feiern 20-jähriges Bestehen

Borstendorf. 

Borstendorf. Als Vorsitzende des Verwaltungsverbands Wildenstein hat Kathrin Ardelt auch im neuen Jahr viel zu tun. Dennoch verfügt sie über genügend Energie, um in ihrer Freizeit einige Dinge zu koordinieren. Und damit sind nicht nur die Auftritte der Showgarde-Jumpcrew Borstendorf gemeint, sondern auch die Konzerte der Liveband "Overflight". Ehemann Stefan Ardelt ist Sänger dieser Gruppe, die ein besonderes Jahr hinter sich hat. Schließlich feierte "Overflight" 2018 ein Jubiläum. Seit mittlerweile 20 Jahren sorgen die Musiker vielerorts für Stimmung.

Leidenschaft führt zur Gründung 1998

Die Geburtsstunde liegt sogar noch etwas weiter zurück, denn Ausgangspunkt war eine "witzige Jam-Session von vier Freunden". Die Hobby-Musiker entdeckten dabei ihre Leidenschaft. Weil die Begeisterung nicht nachließ, kam es 1998 zur offiziellen Gründung der Band.

"Bei vielen harten Stunden im Proberaum hat sich das Repertoire schnell vergrößert", berichtet Stefan Ardelt. Aus vielen verschiedenen Bereichen suchen sich die Borstendorfer bekannte Lieder aus, denen sie dann auf der Bühne ihren eigenen Touch verleihen: "Die Cover-Songs sind nicht einfach nur nachgemacht, sondern mit eigenen Ideen gefüllt."

Kostproben ihres Könnens lieferten die inzwischen neun Mitglieder beim großen Jubiläumskonzert in Borstendorf ab. Mehr als 900 Zuschauer erlebten dabei auch Musiker, die inzwischen nicht mehr zur Band gehören. Bei "20 Jahre Rock the Road" wurde einmal mehr deutlich, dass "Overflight" viele verschiedene Generationen ansprechen will. Neben Rock-Klassikern und Hits der Neuen Deutschen Welle wurden auch Titel der 1990er-Jahre und Songs aus den aktuellen Charts gespielt. Inzwischen ist der Blick aufs neue Jahr gerichtet, in dem die Borstendorfer unter anderem beim Jubiläum des Lippersdorfer Jugendclubs und in der Bierfabrik Erzgebirge auftreten werden.