• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Baumhaus-Party in Gornau hatte Konsequenzen

Blaulicht Jugendliche feierten ausgelassen in Gornau

Gornau. 

Gornau. Wie die Polizeidirektion Chemnitz berichtet, bemerkte ein Forst-Verantwortlicher am frühen Samstagabend in einem Waldgebiet unweit der Dittersdorfer Straße ein Baumhaus, in welchem augenscheinlich eine Party stattfand. Auf eine Ansprache durch den Mann reagierten die Personen aggressiv und uneinsichtig. Die Angetroffenen wurden unter Setzung einer Frist zum Abbauen der Hütte aufgefordert.

Beamte des Polizeireviers Marienberg wurden am Folgetag über den Sachverhalt informiert und kontrollierten das beschriebene Baumhaus. Personen konnten vor Ort nicht angetroffen werden. Zur Befestigung der Hütte am Baum wurden Äste abgesägt und Nägel eingeschlagen. Unrat und leere Glasflaschen häuften sich inner- und außerhalb des Hauses. Zudem fanden die Beamten einen Einkaufswagen eines Supermarktes. Kleidungsstücke mit Namensschildern, welche im Baumhaus gefunden wurden, führten die Beamten letztlich auf die richtige Fährte.

Die Ermittlungen ergaben, dass insgesamt fünf Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren (2x männlich, 3x weiblich) und zwei 13-Jährige (2x weiblich) eine Geburtstagsfeier im Baumhaus gefeiert hatten. Wer für den Bau der Hütte verantwortlich ist, werden die Ermittlungen zeigen. Die Polizei ermittelt zudem wegen Sachbeschädigung am Baum, Unterschlagung des Einkaufswagens und wegen der Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung gegen alle Personen, welche an der Feierlichkeit teilgenommen hatten.



Prospekte