• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bei jungen Leuten Interesse für Umwelt wecken

Natur Gewinner sind gekürt: Sieg für Drebach und Venusberg

Zwönitztal/Greifensteine. 

Zwönitztal/Greifensteine. Wenn es in Geschichten um Tiere, Insekten und um Natur geht, dann dürfte das besonders für Kinder und junge Menschen interessant sein. Das Interesse für die Umwelt und deren Behütung wird geweckt und die Fantasie wird angeregt. So war das auch beim Geschichtenwettbewerb, den der Landschaftspflegeverband (LPV) Pobershau als Träger ausgelobt hat. "Es ist ein Teil des Projektes Lebensinseln - mehr Natur im Siedlungsgrün für die Leaderregion Zwönitztal/Greifensteine, welches ich seit Oktober 2019 begleite", sagt Yvonne Scholz vom LPV und erklärt weiter: "Ich habe den Kindern eine Geschichte erzählt und sie waren aufgerufen, diese weiterzudenken. Die Frage war, wie könnte die Geschichte von Marie und ihren neuen, tierischen Freunden wohl weitergehen und was geschieht in Zukunft mit der Wiese im Park? Die Kinder konnten die Geschichte weitererzählen, sie aufschreiben oder aufmalen. Macht es wie Marie - sucht euch Verbündete: Lehrer, Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde", so der Aufruf zum Wettbewerb.

Platzierungen der Schulklassen

Den 1. Platz in der Kategorie "Prosa" belegte die 4. Klasse der Grundschule in Venusberg. Auf dem 1. Platz in der Kategorie "Künstlerische Umsetzung" landete die 4. Klasse aus Drebach. Hier haben die Schülerinnen und Schüler gemalt, Comics gezeichnet und die ganze Klasse hat ein Abschlussbild erstellt. Am Ende lassen alle Kinder auf dem gemalten Bild Drachen steigen mit Samentütchen daran. Im ganzen Ort wachsen nun überall viele Blumen. Als Preis gab es eine Urkunde und einen gestalteten Wandertag für die Klassen. Im September startet der LPV einen neuen Geschichtenwettbewerb, an dem sich hoffentlich viele Grundschulen beteiligen.