• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Beim Lindenfest dreht sich alles um Russland

Event Verein "Die kulturelle Notlösung" in Niederwürschnitz

Niederwürschnitz. Das traditionelle Lindenfest wird dieses Jahr am Samstag, dem 18. August, gefeiert und findet wie gehabt an der Tenne in Niederwürschnitz statt. Der Abend ist in diesem Jahr dem Fußball-WM Gastgeberland Russland gewidmet. Einlass ist ab 19:30 Uhr, eine Stunde später beginnt die Veranstaltung offiziell. Der Eintritt beläuft sich im Vorverkauf auf 11 Euro, an der Abendkasse kostet das Ticket zwei Euro mehr.

Wer den Vorverkauf nutzen möchte, kann die Karten in der Gemeindeverwaltung Niederwürschnitz, der Stadtbibliothek Lugau oder telefonisch unter 037296/6151 erwerben. Das Lindenfest wird wie gewohnt vom Verein "Die kulturelle Notlösung" organisiert. Dieser besteht derzeit aus 32 ehrenamtlichen Mitgliedern im Alter zwischen 16 und 50 Jahren.

Die Idee entstand in einer schlaflosen Nacht

Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, kulturell wertvolle Events von der Kleinkunstbühne bis zum Festival zu organisieren und legen dabei Wert auf einen generationsübergreifenden und nicht-kommerziellen Charakter. Das Lindenfest wurde vom Verein ins Leben gerufen, weil es in Niederwürschnitz vorher nur wenige Veranstaltungen gab. Der Vereinsvorsitzende Frank Klenner wohnte einst selbst in der Nähe der Tenne in Niederwürschnitz. Die Idee zum Lindenfest kam ihm eines Nachts, als er nicht schlafen konnte.

Kölner Band sorgt mit einem Folklore-Mix für gute Stimmung

Jedes Jahr werden zum Lindenfest verschiedene Bands zu einem bestimmten Motto eingeladen, in den vergangenen Jahren haben die Gäste unter Mottos wie Rock'n'Roll, Brasilien oder auch Mexiko gefeiert. In diesem Jahr dreht sich alles um Russland. Passend dazu tritt mit der Band HopStopBanda aus Köln eine Formation auf, die mit ihrem Folklore-Mix verschiedenste musikalische Einflüsse auf einzigartige Art und Weise vereint und damit das Publikum begeistert.

In den Pausen der Band wird der Chemnitzer Künstler Narrateau Einblicke in sein Können als Zauberer und Gaukler geben. Außerdem werden landestypische Speisen und Getränke angeboten.



Prospekte