• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Bengt Bornhorn verlängert beim EHV Aue

Handball Aktuell bester Torschütze bleibt im Team

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Kaderplanung beim Handball-Zweitligist EHV Aue geht weiter. Wie der Verein aktuell mitteilt, hat man den Vertrag mit Kreisläufer Bengt Bornhorn um weitere zwei Jahre verlängert. Damit steht der aktuell beste Torschütze des EHV Aue bis 2023 zur Verfügung. Aktuell gehen 77 Treffer, davon 38 Siebenmeter auf das Konto von Bengt Bornhorn. EHV-Manager Rüdiger Jurke freut sich über die Vertragsverlängerung: "Bengt hat sich enorm entwickelt. Im Angriff gehört er für mich zu den besten Kreisläufern der Liga. Außerdem ist er als Co-Kapitän und als Typ sehr wichtig für die Mannschaft."

Routinier kam aus Potsdam zum EHV

Der heute 32-jährige, der 2015 aus Potsdam ins Erzgebirge gewechselt hat, bringt eine ganze Menge Erfahrung mit ein. Gerade wenn es um die Treffsicherheit vom 7-Meter-Punkt geht, beweist der Kreisläufer immer wieder ein gutes Händchen und Nervenstärke. Hoffentlich auch heute, wenn der EHV Aue das Sachsen-Derby gegen den HC Elbflorenz bestreitet. Anwurf für das Nachholspiel ist 19:30 Uhr in der Ballsport Arena in Dresden. Fans können das Spiel im Livestream über sportdeutschland.tv mitverfolgen und zuhause vorm Bildschirm mitfiebern. Nach zuletzt drei Siegen haben die Auer einiges an Selbstbewusstsein getankt und das soll natürlich im Derby zum Tragen kommen. Man will an die Top-Leistung des letzten Spieles gegen die Rimpar Wölfe anknüpfen. In Würzburg hatten die Auer einen 19:16 (12:11)-Sieg eingefahren.

Zuvor hatte der EHV bereits die Verträge mit Adrian Kammlodt und Sveinbjörn Petursson verlängert.



Prospekte