• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Bereitschaftspraxis Zschopau zieht Resümee

Behandlung Notaufnahmen sollen entlastet werden

Zschopau. 

Zschopau. Es ist nun reichlich vier Monate her, dass die Bereitschaftspraxis im Klinikum Mittleres Erzgebirge gGmbH in Zschopau öffnete. Grund genug, ein kurzes Resümee zu ziehen, ob und wie diese Einrichtung bisher angenommen wurde. "Gut", sagte Dipl. Med. Veikko Stahn, FA für Frauenheilkunde. Er hatte seinen ersten Arbeitstag am 4. Juli in dieser neuen Praxis. "Insgesamt können wir derzeit annehmen, dass wir bisher 50 Prozent der Patientenschaft hier an Ort und Stelle versorgen konnten. Durch diese bedarfsgerechte Behandlung können so auch weiterhin unnötige stationäre Einweisungen vermieden und damit die Notaufnahmen entlastet werden. Genau das ist unser Ziel", so der Arzt weiter. Zu den ersten Fällen zählte eine Patientin, deren Blasenkatheter neu gelegt werden musste. "Das konnte hier sofort geschehen. Ohne diese Bereitschaftspraxis hätte die Patientin vermutlich Stunden in der Notaufnahme verbringen müssen", schätzte der Mediziner ein.

Alle Altersgruppen mit unterschiedlichsten Symptomen

Auch Julia Bilmann aus Marienberg äußerte sich lobend über diese neue Praxis: "Ich hatte Schwangerschaftsprobleme. Um mich wurde sich ohne nennenswerte Wartezeit bestens gekümmert. Zufällig hatte mit Herrn Stahn auch noch mein Gynäkologe Dienst, sodass mein Anliegen in sein Fachgebiet passte", lachte sie. Bereitschaftsdienst leisten niedergelassene Ärzte verschiedener Fachrichtungen.

"Jeder von uns kennt sich in Notfallmedizin aus. Behandelt wird je nach Schwere des Problems entweder in der Bereitschaftspraxis oder bei akuten Erkrankungen in der Notaufnahme", erklärt Herr Stahn weiter. Ob ihm dieser Dienst Spaß macht? "Ja, natürlich. Solche Dienste sind erfrischend und abwechslungsreich. Zu uns kommen vom Baby bis zum Greis alle Altersgruppen mit unterschiedlichsten Symptomen. Natürlich gebe ich zu, dass man nach zwölf Stunden Arbeit - vormittags Praxis und nachmittags Bereitschaftsdienst - ausgepowert nach Hause fährt. Doch das ist in anderen Berufen auch so." Außerdem lobte er das tolle Miteinander im Haus Zschopau - Ärzte, Schwestern, Pfleger, Hausleitung und Haustechnik arbeiten Hand in Hand und es herrscht ein angenehmer Umgangston.

Wichtiger Hinweis: Im Bedarfsfall die 116117 wählen. Von dort aus kann mitgeteilt werden, wie lange die Wartezeiten in der Bereitschaftspraxis bzw. Notaufnahme sind oder ob und wann ein Hausbesuch möglich ist. Öffnungszeiten der Bereitschaftspraxis: Mi und Fr: 14 bis 19 Uhr, Sa, So, Feiertage, Brückentage: 9 bis 19 Uhr.



Prospekte