• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bergbau im Erzgebirge

Historie Besucher erfahren in Vortrag viel Neues

Bad Schlema. 

Am 14. Januar um 19 Uhr können sich Interessenten auf einen unterhaltsamen Vortrag über die Bergbaugeschichte im Westerzgebirge freuen. Dieser findet im Kurhotel "Bad Schlema" statt. Referent ist Hermann Meinel, Leiter des Museums Uranbergbau.

Meinel startet bei seinen Ausführungen in der Zeit der Besiedelung des Erzgebirges und der bäuerlichen Nutzung. Der später einsetzende Bergbau auf Eisen, Zinn und Kupfer lockte Bergleute vor allem aus dem Harz in die Region. Das Berggeschrei auf Silber setze eine zweite Besiedelungswelle in Gang, es kamen Bergleute aus ganz Europa ins Gebirge. Ab 1520 wurden in der Schneeberger Kirche Bittgottesdienste abgehalten, weil Kobolde das Silber verhext haben sollen. Der Vortrag will diese Entwicklung darstellen und bietet zahlreiche interessante Informationen. Der Eintritt ist frei.