Bergbaumuseum Oelsnitz zeigt Dampfmaschinen-Technik

10 Jahre Tradition Dampftag am Sonntag

bergbaumuseum-oelsnitz-zeigt-dampfmaschinen-technik
Elke Fankhänel vom Team des Bergbaumuseums bereitet den Dampftag mit vor. Foto: R. Wendland

Oelsnitz. Im Bergbaumuseum Oelsnitz steht Sachsens größte funktionstüchtige Dampfmaschine. Jetzt am Sonntag lädt man in der Zeit von 10 bis 17 Uhr zum 10. Dampftag ein. Was Besucher erwartet, ist ein Fest, wo eine faszinierende Ausstellung mit Vorführungen von Modelldampfmaschinen zu sehen sein wird. Präsentiert wird eine bunte Vielfalt an Modellen zu Land, zu Wasser und zu Luft.

Modellbauer auf zwei Etagen

Wie Elke Fankhänel vom Team des Bergbaumuseums Oelsnitz erklärt, sind über zwei Etagen Modellbauer anzutreffen. Unter anderem auch im historischen Saal, im Festsaal und im Bereich der großen Dampfmaschine. Zum Geburtstag werden über 30 Modellbauer erwartet, die ihre Schätze dem interessierten Publikum zeigen werden. Eine Besonderheit wird Berthold Meinel wieder mit dabei haben. Der heute 75-jährige Klingenthaler bereichert schon seit Jahren die Veranstaltung mit seinem Miniatursägewerk, das im Maßstab 1:10 gebaut wurde. Das Modell besteht aus einem Sägegatter und aus einer Furniersäge.

Damit ist Berthold Meinel schon weit gereist, sogar bis nach Österreich. Jetzt ist das gute Stück in Oelsnitz zu sehen und darf bestaunt werden. Zum Dampftag wird das umfangreiche Programm ergänzt durch Vorführungen der liegenden Zwillingsdampfmaschine aus dem Jahr 1923. Geplant sind diese stündlich. Außerdem wird es für die jüngsten Besucher ein Kinderprogramm sowie Spiel- und Mitmachangebote gegeben. Im Außenbereich des Bergbaumuseums sind die Bulldog-Freunde zu Gange und werden mit ihren altehrwürdigen Fahrzeugen übers Gelände tuckern.