Bergpreis und Wurzelfest dieses Jahr vorgeschoben

Verschiebung Bockau feiert 2019 zeitger als sonst

Bockau. 

Bockau. Früher als sonst steigt dieses Jahr das Wurzelfest in Bockau. Die 48. Auflage der Sause findet vom 9. bis 11. August und damit eine Woche früher als üblich statt. Grund dafür ist der Schulanfang, der diesmal das Festwochenende blockiert.

Umplanung erforderlich

Der Terminwechsel ist nötig, da das Wurzelfest auf dem Areal rund um die Grundschule im Laborantendorf steigt. Das stellte die Gemeinde vor einige Probleme. Denn angestammte Schausteller, die seit Jahren ins Dorf kommen, können den neuen Termin nicht halten, da sie langfristig anderweitig gebucht sind. "Deshalb mussten wir uns um Ersatz kümmern", so Bürgermeister Siegfried Baumann (parteilos). Ansonsten sei organisatorisch alles unter Dach und Fach. Zuletzt sagten auch Vereine des Orts erneut ihr Mitwirken zu. "Ohne diese Hilfe könnten wir das gar nicht mehr stemmen."

Oldtimer fahren bereits am 3. August durch Bockau

Aber nicht nur das Wurzelfest, auch ein damit verbundenes Motorsport-Spektakel rutscht durch die Verschiebung ein Stück nach vorn. So geht der Bockauer Bergpreis als Oldtimer-Veranstaltung mit Gleichmäßigkeitsprüfungen und mehr bereits am 3. August über die Bühne. Parallel zum Fest ließe sich das nicht stemmen, denn auch die Interessengemeinschaft nutzt teilweise das Grundschul-Areal. Festwirt, Moderation und Zelt fürs Wurzelfest sind sicher. Vereine sorgen unter anderem für Kletterturm, Bastelstraße, Kinderschminken, Schießbude, Traktortreffen und Kuchenbasar. Der Allianzgottesdienst beginnt am Festsonntag, 10.30 Uhr. "Ich denke, wir haben wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt", so Baumann.