Bergstadt feiert ihren Schwibbogen

Vorweihnachtsfreude Johanngeorgenstadt lädt am 3. Adventswochenende ein

Johanngeorgenstadt gilt als Geburtsort des Schwibbogens. Denn der älteste bekannte Schwibbogen stammt aus dem Jahr 1740 und besteht aus Metall. Der Johanngeorgenstädter Bergschmied Teller soll diesen gefertigt haben.

Kein Wunder also, dass die Bergstadt nicht einfach nur zum Weihnachtsmarkt einlädt, sondern am 3. Adventswochenende bereits zum 23. Mal ihr Schwibbogenfest feiert.

Dieses beginnt am Samstagnachmittag 13.45 Uhr mit dem Bergaufzug. Im Anschluss an diesen erleben die Gäste ein abwechslungsreiches Weihnachtsprogramm. Vorm Pavillon herrscht ein frohes Markttreiben. Dort locken kulinarische Genüsse und manch Überraschung.

Für diese wird auch der Weihnachtsmann mit seinem Gefolge sorgen, die gegen 15.15 Uhr Einzug halten. Am Abend ab 17.30 Uhr spielt die "Soundwave Band" eine Mischung aus Rock, Pop und Oldies sowie stimmungsvoller Musik zur Weihnachtszeit

Beliebtes Fotomotiv während des Schwibbogenfestes ist dabei der größte freistehende Schwibbogen der Welt, der anlässlich des 20. Schwibbogenfestes 2012 eingeweiht wurde. Der Lichterbogen bringt es auf 25 Meter Breite und ist mit seinen Kerzen stattlich 14,5 Meter hoch. Er besteht aus 700 Tonnen Stahlbeton und 15 Tonnen Edelstahl. Unternehmer Siegfried Ott hat das Pachtexemplar seiner Heimatstadt spendiert. Im vergangenen Jahr bekam der Riesenschwibbogen eine große Schwester: Denn Johanngeorgenstadt hat seither auch eine riesiger Weihnachtspyramide.

Der erste Spatenstich dafür wurde am 27. August vergangenen Jahres gesetzt. Die gut 26 Meter hohe Pyramide mit einer Flügelspannweite von 11 Metern wurde voriges Jahr angeschoben.

In diesem Jahr ist zwar kein neues Meisterwerk hinzugekommen, aber der Besuch des Riesenschwibbogens lohnt sich trotzdem - auch am Sonntag, am 3. Advent. Das Programm beginnt 14 Uhr.

Die Schüler der Musik- und Grundschule entführen dann in die Weihnachtswelt des Erzgebirges. 15.15 Uhr heißt es "Aufregung im Märchenwald". Es gibt eine Überraschung mit Weihnachtswichtel Tannenspitz, der Weihnachtselfe Kugeltreu und den Glückswalnüssen.