Bergstädter läuft zum 100. Mal Marathon

Marathon Schöning bewältigt in Chicago 42,195 Kilometer Distanz

bergstaedter-laeuft-zum-100-mal-marathon
Adalbert Schöning Foto Katja Lippmann-Wagner

Johanngeorgenstadt. 42,195 Kilometer - genauso lang ist eine Marathondistanz. Adalbert Schöning aus Johanngeorgenstadt ist diese genau 100 Mal gelaufen. Denn der 68-jährige absolvierte vor ein paar Tagen in Chicago seinen 100. Marathon. Dass sein "Jubiläumslauf" ausgerechnet in der us-amerikanischen Metropole über den Asphalt führte, war kein Zufall.

"Ich habe lange darauf hingearbeitet", sagt Schöning, der seinen ersten Marathon 1985 absolvierte. Das war beim Berliner Friedenslauf. Sport freilich treibt er schon viel länger. 1957 ist er zum Wintersport gekommen, zunächst sogar leistungssportlich ambitioniert. Schöning trainierte bei der SG Dynamo Johanngeorgenstadt, die nach der politischen Wende, wieder zum WSV 08 Johanngeorgenstadt wurde.

Auch wenn der heute 68-Jährige nie den Sprung an eine Kinder- und Jugendsportschule schaffte, so blieb er dem Sport und seinem Verein immer treu. Viele Jahre lang kümmerte er sich sogar um den Skilanglaufnachwuchs. Von 1985 bis 1993 kamen die Jüngsten zu ihm in die Trainingsgruppe und lernten von ihm das Skilaufen.

Doch zurück zum Marathon: Den Jubiläumslauf in Chicago wird Adalbert Schöning ganz sicher nicht vergessen. Seine Frau, die ihn bei seinen Auslandsaufenthalten begleitet, hatte ein besonderes Präsent im Gepäck: Ein weißes Laufshirt, dass nicht nur ein Bild des Athleten zeigte, sondern auf dem Rücken auch seinen Namenszug und eine goldene 100 trug. Als Schöning zurück nach Johanngeorgenstadt kehrte, gab es die nächste Überraschung, Familie und Freunde hatten für ihn einen Empfang organisiert.