Berufsschule erörtert Perspektiven

Tag der offenen Tür Standorte in Zschopau und Annaberg bieten viele Infos

berufsschule-eroertert-perspektiven
Am Zschopauer Berufsschulstandort richtet sich der Fokus auf den technischen Bereich. Foto: Andreas Bauer

Zschopau/Annaberg-Buchholz. Mit einem Tag der offenen Tür bietet das Berufliche Schulzentrum für Ernährung, Technik und Wirtschaft jungen Menschen die Chance, sich über mögliche Berufswege zu informieren. An den beiden Standorten in Zschopau und Annaberg-Buchholz stehen daher am kommenden Samstag von 9 bis 13 Uhr Fachkräfte Rede und Antwort. "Dabei handelt es sich nicht nur um Lehrer, sondern um aktuelle und ehemalige Lehrlinge, die über ihre Erfahrungen berichten", erklärt Thomas Müller. Angesichts der positiven Resonanz in den vergangenen Jahren hofft der Schulleiter auch diesmal auf viele Besucher.

Berufe im Lebensmittelbereich

Der Fokus in Annaberg-Buchholz richtet sich auf den Bereich Ernährung. "Dort werden Berufe wie zum Beispiel Koch oder Bäcker praxisnah vorgestellt", sagt Thomas Müller. Vor Ort ist also nicht nur mit vielen Informationen zu rechnen, sondern auch mit leckeren Überraschungen. "Außerdem führen Lehrkräfte Beratungen zur Schulart Berufliches Gymnasium durch. Wichtig ist uns ebenso die persönliche Beratung", ergänzt der Schulleiter. Unter anderem können Besucher mehr über Zugangsvoraussetzungen, Kurse und Projekte im Rahmen der Ausbildung herausfinden.

Berufe im technischen Bereich

In Zschopau stehen die technischen Berufe sowie die Schulart Fachoberschule im Mittelpunkt. "Neben der Erlangung der Fachhochschulreife in zwei Jahren besteht für Bewerber mit Berufsabschluss die Möglichkeit, die Fachholschulreife in nur einem Jahr zu erlangen. Der Abschluss eröffnet beispielsweise die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes Katla plus ein technisches Lehramt an berufsbildenden Schulen in Dresden zu studieren", so Müller. Tipps geben in Zschopau auch Vertreter aus Betrieben. Unter anderem sind Holzspielzeugwaren-Hersteller aus Seiffen sowie Betriebe aus der Kfz-Branche vertreten.