• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Besuch in Thalheim: Politik sucht das Gespräch vor Ort

Bereisung Geschäftsführender Vorstand der CDU-Fraktion auf Tour in der Region

Thalheim. 

Thalheim. Seitens des geschäftsführenden Vorstandes der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag gibt in jeder Legislatur eine Bereisung der Wahlkreise. In diesem Rahmen laufen Gespräche mit Bürgermeistern und es gibt Besuche von Einrichtungen. Zu Gast ist man jetzt beim DRK in der Rettungswache in Thalheim gewesen. Man hat sich den Neubau angeschaut, für den in Summe 1,8 Millionen Euro investiert worden sind und der seit Mai 2019 in Betrieb ist, wie Rico Anton, Mitglied des Sächsischen Landtages, erklärt.

 

Gespräch mit DRK-Vertretern

 

 

Vor Ort ist man mit Vertretern des DRK ins Gespräch gekommen. Unter anderem ging es um die Personalsituation. Gerade der Beruf des Rettungssanitäters sei einer, der mit gewissen Herausforderungen verbunden ist, so Anton: "Man braucht die Qualifikation und auch die Bereitschaft zu ungünstigen Zeiten zu arbeiten." Im Landtag diskutiere man unter anderem über die Fortentwicklung des Gesetzes über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz und konkret über die Bereichsausnahme. Dort geht es darum, künftig die Rettungsdienstleistungen nicht mehr EU-weit auszuschreiben. Man wolle mehr Stabilität ins System bekommen und nicht bei jeder Ausschreibung die Befürchtung haben müssen, den Zuschlag nicht vor Ort zu bekommen. "Wir sind dankbar, dass es die Rettungswache gibt", sagt Bürgermeister Nico Dittmann.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!