• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bewerbungen für "Sterne des Sports" seit heute möglich

Sport Volksbank Chemnitz ruft Vereine der Region auf sich zu beteiligen

Stollberg. 

Stollberg. Die "Sterne des Sports" werden auch 2021 gesucht. Seit heute können sich Sportvereine online bewerben. Mit den "Sternen des Sports" fördern und belohnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken den freiwilligen Einsatz für das Gemeinwohl.

Teilnahme der Sportvereine aus den Regionen Chemnitz, Zwickau & Erzgebirge

Die Volksbank Chemnitz, die sich an Deutschlands wichtigstem Vereinswettbewerb beteiligt, ruft Vereine aus der Region Chemnitz, Zwickau und Erzgebirge, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind dazu auf, sich für den Oscar des Vereinssports zu bewerben mit vielfältigen Maßnahmen und gesellschaftlichen Projekten. Der Pandemie geschuldet ist das Sporttreiben in den Vereinen überwiegend zum Erliegen gekommen und dennoch ist einiges passiert - viele Vereine übernehmen Verantwortung und versuchen mit Flexibilität und Kreativität die Menschen durch Alternativen zum Vereinssportalltag in Bewegung zu halten. Dieses Engagement soll Anerkennung finden. Bei den "Sternen des Sports" geht es nicht um "höher, schneller, weiter", sondern um Werte wie Fairness, Toleranz und Verantwortung.

Bewerbungsschluss: 30. Juni

Die Bewerbung für die "Sterne des Sports" läuft digital. Sportvereine, die sich beteiligen möchten, finden das Online-Formular im Internet unter: www.volksbank-chemnitz.de/sterne-des-sports oder unter: www.sterne-des-sports.de. Bewerbungsschluss ist am 30. Juni 2021. Eine Jury wertet die eingereichten Konzepte der Sportvereine für den Wettbewerb, der über drei Ebenen geht, aus. Auf lokaler Ebene wird dem Sieger der "Große Stern des Sports" in Bronze verliehen. Auf Landesebene geht es dann um den "Großen Stern des Sports" in Silber und beim Bundesfinale um den "Sterne des Sports" in Gold, der im jährlichen Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten verliehen wird.