Bezirksligaspieler holen weitere Punkte

Tischtennis Grumbacher ringen Spitzenreiter ein Remis ab

Die Tischtennisspieler des TTV Fortuna Grumbach haben am Wochenende mit einem 8:8 den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter der Bezirksliga, Schwarzenberg 2, einen Punkt abgerungen. Das Sextett war zwar nicht komplett, doch hatte mit Marko Urban, der seine zwei Einzel siegreich gestaltete, einen starken Nachgerückten an heimischer Stelle parat. Dass die Grumbacher besonders daheim eine Bank sind mit zahlreichen Fans, zeigte sich nicht erst, seit Chemnitz in dieser Saison mit einem klaren 13:2 nach Hause geschickt wurde. Mit den Schwarzenbergern jedoch war ein völlig anderes Kaliber nach Grumbach gekommen. Den ersten Punkt fixierten die Gastgeber bei der Begegnung Ales Vetysek und Jiri Stribrsky, sorgten dabei für insgesamt fünf Zähler, gegen Leon Schubert und Lennart Bergauer für den 1. Punkt, der allerdings erst nach 5 Sätzen gesichert war. Nach dem dritten Doppel gingen die Gäste mit 2:1 in Führung, bevor Vetysek und Stribrsky ihr erstes Einzel gewannen und Grumbach mit 3:2 in Führung brachten. Danach gingen 3 Punkte an die Gäste, bevor Urban die 1. Runde mit einem Punkt abschloss. Erneut ergatterten Vetysek und Stribrsky in ihrer 2. Partie in 5 Sätzen gegen Michal Sklenar und Leon Schubert und hielten damit die Grumbacher im Match, bevor die Gäste weitere 3 Punkte erzielen konnten. Die Schwarzenberger waren damit fast auf der Siegerstraße, bevor Marko Urban in 5 Sätzen den Grundstein für ein Unentschieden legte. Den entscheidenden Punkt im letzten Doppel holten erneut Vetysek und Stribrsky. Am kommenden Samstag ab 14.00 Uhr sind die Grumbacher Tabellensiebten im Erzgebirgsderby beim Dritten, dem TSV 1872 Pobershau, zu Gast.