Bibelgeschichten ganz aus Holz

Handwerk Ausstellungen in Crottendorf sind meisterhaft

bibelgeschichten-ganz-aus-holz
Siegbert Schwindt setzt den Berg in Szene. Foto: Ilka Ruck

Crottendorf. Nicht mehr lange und der 1. Advent steht vor der Tür. Auch in Crottendorf wird es dann heimelig und stimmungsvoll. Denn wie jedes Jahr gibt es bei Siegbert Schwindt am Crottendorfer Pfarrteichweg 109 auch diesmal vieles zu bestaunen. Dazu sagt der Bastler: "Alle sind eingeladen, um unsere Ausstellung "Kristallwelten mit Kristallen bis 72kg", "Mechanisches Bergwergwerk-Steinkohle" und vor allem den "Biblischen Weihnachtsberg" zu erleben." Jeder Weihnachtsberg hat sein eigenes besonderes Gesicht.

Bibel-Geschichten in Szene gesetzt

Aber warum "Biblischer Weihnachtsberg"? "Mein Großvater hat 1876 damit begonnen, die in der Bibel benannten und beschriebenen Personen in einer kleinen Holzfigur zu schnitzen. Seine Figuren waren nur bis sieben Zentimeter groß und zumeist mit beweglichen Armen, Köpfen und Körpern. Er hat die Begebenheiten so wie in der Bibel beschrieben in Szene gesetzt und eine nachgestellte biblische Darstellung geschaffen", so Siegbert Schwindt.

Ab dem 2. Advent kann die Ausstellung bestaunt werden

In 18 Szenen wird meisterlich das Leben und Wirken Jesus nachvollzogen. Echt spannend ist vor allem die Darstellung des Abendmahls. Der Betrachter sieht wie diskutiert wird, Köpfe und Arme bewegen sich. Nicht nur die proportionsgerechte Körpergestaltung der Figuren ist bemerkenswert, sondern auch die Farbgestaltung jeder Person. Dies alles gibt es am 2. Advent ab 13 Uhr sowie nachfolgend durch telefonische Anmeldung zu erleben. Kontakt: 037344 8892.