Bikertreffen läutet großes Fest ein

Stadtjubiläum Zschopau will bei 725-Jahr-Feier an Euphorie von 1992 anknüpfen

bikertreffen-laeutet-grosses-fest-ein
Die Projektleiterin für das Zschopauer Stadtjubiläum: Christiane Schlegel. Foto: A. Bauer

Zschopau. Bei einer Pressekonferenz haben die Organisatoren in dieser Woche einen konkreten Einblick gegeben, wie das bevorstehende Zschopauer Jubiläum ablaufen soll. Entsprechend einer großen Tradition wird die Motorradstadt, die vom 18. bis 27. August ihr 725-jähriges Bestehen feiert, die Festlichkeiten mit einem großen Bikertreffen einläuten.

"Zschopau ist als Ausrichter für Motorsportveranstaltungen bekannt", sagt Stadtrat Jürgen Hetzner, der daher mit bis zu 3000 Teilnehmern rechnet. Die Anmeldefrist werde verlängert, um so viele Biker wie möglich in die einstige MZ-Metropole zu locken.

Motorräder werden auch bei einem weiteren Höhepunkt eine Rolle spielen, denn die Geschwister Weisheit aus Gotha werden bei ihrer Hochseilartistik am 25. und 26. August in den Sattel steigen. "Die Seile werden vom Neumarkt zum Altmarkt gespannt. Sie werden also direkt über den Zuschauern fahren", kündigte Christiane Schlegel an, die Projektleiterin für das Stadtjubiläum.

Während der Pressekonferenz verwies sie auf weitere kulturelle Highlights wie das Erzi-Star-Finale inklusive Auftritten von Petra Zieger und Stereoact (26. August), die Wein- und Biermeile sowie natürlich den abschließenden Festumzug mit 22 Schaubildern.

"Uns ist wichtig zu zeigen, dass es in Zschopau vorangeht", sagte Oberbürgermeister Arne Sigmund. Und das ehemalige Stadtoberhaupt Wilfried Heidl ergänzte: "Wir hoffen, dass die Bürger an die Euphorie von 1992 anknüpfen." Damals hatte die 700-Jahr-Feier mehr als 100.000 Besucher angelockt.