Bilder der JWM 2020 gingen um die Welt

Wintersport U23-WM ging am Sonntag zuende

Oberwiesenthal. 

Oberwiesenthal. Die Junioren- und U23-Weltmeisterschaft am Fichtelberg in den Disziplinen Langlauf, Skisprung und der Nordischen Kombination ging am späten Sonntagnachmittag zu Ende. Insgesamt wurden in den drei Disziplinen und den Schauplätzen Skiarena und der großen Fichtelbergschanze K95 24 Medaillensätze vergeben. Großes Lob in allen Belangen gab es aus allen Richtungen an das Team um Organisationskomitee-Chef Christian Freitag und den ehrenamtlichen Helfern.

Nächste JWM gastiert in Wisla

Auch dem MDR-Team gebührt für die tollen Bilder und Interviews nicht nur mit den Protagonisten, die per Live-Stream in die gesamte Welt hinaus gingen, ein dickes Lob. Die WSC-Erzgebirge-Oberwiesenthal-Präsidentin Heike Smolinski (Foto) reichte schließlich am Sonntag die FIS-Fahne und damit die Verantwortung für die nächste Junioren-WM an Jaroslaw Konior, dem Vize-Präsidenten des polnischen Ski-Verbandes, weiter. Die JWM gastiert 2021 in Wisla.