• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Blütenpracht hat gelitten

Klima Hitze und Trockenheit sind eine Herausforderung für Pflanzen

Die Trockenheit der letzten Tage hat den Gärtnern auf der Landesgartenschau in Oelsnitz einige graue Haare beschert. Es war eine echte Herausforderung, die Blütenpracht auf dem Gelände zu erhalten. "Die Pflanzen leiden natürlich bei einer so lang anhaltenden Hitze", erklärt Landesgartenschau-Geschäftsführer Jochen Heinz. So lag das Hauptaugenmerk in den letzten Tagen auf dem Gießen. Anleiter Dietmar Lorenz gehört zum Team: "Die Aufgabe stand, die Pflanzen am Leben zu erhalten. Unterstützung haben wir von der Freiwilligen Feuerwehr erhalten." Heinz ergänzt: "Wir haben versucht, so gut es ging, mit Hilfe aller Kräfte, das Möglichste zu tun." Lu Teufert ist von den Hallenschauen begeistert: "Die Blütenpracht finde ich persönlich sehr schön. Gerade in der Halle gibt es regelmäßig Ausstellungswechsel und da entdeckt man immer wieder etwas Neues. Die Verantwortlichen lassen sich wirklich einiges einfallen." Die 31-jährige Oelsnitzerin gibt zu: "Vor der Landesgartenschau hatte ich keinen so grünen Daumen, doch mit der Zeit hat er sich gezeigt." Heute ist die aktuelle Hallenschau letztmalig zu sehen. Gestaltet wird die vom Freundeskreises Sachsen der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft. "Die Hallenschau war ein riesen Erfolg. Besonders in den ersten fünf Tagen kamen zahlreiche Besucher", freut sich der Leiter Klaus Harnisch. Was der Zwönitzer bedauert: "Unter der Hitze der letzten Tage haben auch die Pflanzen in der Halle gelitten." Seine Frau Christine Harnisch sagt: "Für die Pflanzen ist die Hitze eine Herausforderung."



Prospekte