Bläserphilharmonie und Chöre treffen Genesis

Konzert "Genesis Suite" in Annaberg-Buchholz

blaeserphilharmonie-und-choere-treffen-genesis
Die Sänger und Instrumentalisten sorgen für hinreißende Klänge. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-Buchholz. Die "Genesis Suite" von Tolga Kashif ist ein Werk voller Inspiration und widerspiegelt eine einzigartige Musikgeschichte. Am 21. April um 19.30 Uhr und am 22. April um 17 Uhr gibt es die "Genesis Suite" in der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge (EGE), Straße der Freundschaft 11 in Annaberg-Buchholz zu erleben.

Dann stehen 220 Musiker und Sänger gemeinsam auf einer Bühne: Die Bläserphilharmonie Thum und die Chöre der EGE laden an diesen Tagen mit dieser schweren und anspruchsvollen Suite zu ihren Jahreskonzerten ein. Die jungen und jung gebliebenen Talente wagen das Experiment die vielschichtige und eindrucksvolle Suite von Tolga Kashif aufzuführen.

Hier treffen zwei Welten aufeinander

Die Genesis Suite ist kein Potpourri, keine Orchesterfassung der Songs der einflussreichen britischen Gruppe Genesis, sondern eine eigenständige Komposition, ein groß angelegtes sinfonisches Werk, das seine Motive aus der reichhaltigen Tätigkeit der Gruppe schöpft. Die Melodien werden nach klassisch-romantischem Muster verarbeitet.

Der Komponist Tolga Kashif verbindet dabei bewusst die üppige Klangwelt von Komponisten wie Tschaikowsky, Mussorgsky und Holst mit dem Charakter der verschiedenen Genesis-Songs. Diese Zusammenführung zweier unterschiedlicher musikalischer Welten verleiht der Genesis Suite ihren besonderen Reiz.

Am 29. April um 17 Uhr wird das Konzert in der Stadthalle Chemnitz aufgeführt. Karten gibt es im Vorverkauf unter den Telefonnummern 037297 89817, unter 03733 5067740 sowie 0371 4508722.