Blasmusikanten überraschen Brauerei-Chefin

Blasmusikanten Steigermarsch als Geburtstagsgruß

Gersdorf/ Oelsnitz. 

Die Glückauf-Brauerei Gersdorf hat eine lange Tradition - 140-Jähriges feiert man 2020. Heute zum Tag des Bieres haben Musiker des Bergmusikkorps "Glück Auf" Oelsnitz - Die Oelsnitzer Blasmusikanten eine Überraschung gestartet, die gelungen ist. Vor der Brauerei in Gersdorf haben Martin Nüßler und Peter Fleischer den Steigermarsch als Geburtstagsgruß gespielt. "Alles unter dem Deckmantel ‘Sachsen für Sachsen`. Die Brauerei hat das Jubiläumsbier "1880" gebraut und eigentlich sollte anlässlich vom Tag des Bieres jetzt am Wochenende ein Fest stattfinden", erklärt Orchesterleiter Tilo Nüßler und ergänzt: "Da nun alles ins Wasser fällt, haben wir uns gedacht, wir überraschen die Geschäftsführerin Astrid Peiker und ihr Team mit einem kleinen Ständchen."

 

Astrid Peiker ist gerührt: "Wenn man Freunde hat, wie die Oelsnitzer Blasmusikanten, dann tut das richtig gut. Da kann man nur tausend Mal danke sagen." Die aktuelle Corona-Krise sei eine ganz ungewöhnliche Situation: "Was man spürt bei den Mitarbeiter und allen anderen, ist eine Solidarität, die einfach da ist." In der Brauerei sind aktuell 33 Mitarbeiter beschäftigt und seit April ist fast die Hälfte davon auf 50 Prozent Kurzarbeit. Was Astrid Peiker wichtig ist: "Es geht keiner auf null, schließlich müssen die Familien auch klar kommen." Was die Wirtschaftlichkeit angeht, so treffe die Corona-Krise die Brauerei insofern ganz schön hart, dass alle Feste wegfallen und die Gastronomie geschlossen hat. Eigentlich beginnt jetzt in dieser Zeit die  Hauptsaison. "Wir müssen den Gürtel sicher etwas enger schnallen, aber wir bekommen das denke ich hin. Wenn die Leute weiter regional kaufen, in der Region bleiben und die Region stärken, dann schaffen wir das alle gemeinsam."