Blitzer soll Unfallschwerpunkt entlasten

Ortsumgehung S 258 in Elterlein bekommt zwei stationäre Anlagen

blitzer-soll-unfallschwerpunkt-entlasten
Foto: Bernd März

Elterlein. Ein Unfallschwerpunkt im Erzgebirge soll entschärft werden. Auf der Ortsumgehung in Elterlein, der S 258, gab es in den letzten Jahren immer wieder schwere Unfälle. Trotz Tempo 70 und einem Verweis auf die Unfallgefahr krachte es hier regelmäßig. Nun sollen zwei stationäre Blitzer den Unfallschwerpunkt weiter entschärfen.

Es ist jedoch fraglich, ob unangepasste Geschwindigkeit die häufigste Unfallursache an dieser Stelle ist. Oft war es auch die unübersichtliche und lange Kreuzung, die eine längere Überquerung erfordert. Meist erkannten Autofahrer dies zu spät und es kam zur Kollision. Einige Elterleiner forderten eher einen Kreisverkehr, denn mit dem stationären Blitzer sehen sie keine Entlastung des Unfallschwerpunktes, vielmehr die Abzocke.

Am Donnerstag wurde ein erster moderner Standblitzer aufgebaut. Es fehlen jedoch noch die Induktionsschleifen, sodass dieser erst in einigen Wochen in Betrieb gehen kann.