• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Blumen kopfüber und in alter Frische

Geschäftsidee Fünf Jahre Exklusiver Blumenversand - "Schleudertrauma" passé

Beierfeld. 

"Vor fünf Jahren, getrieben von nächtlichen Träumen, begannen wir mit der Konzeption neuer Vertriebswege für den Internethandel unseres Floristikfachgeschäftes", sagt Claudia Schmidt aus Beierfeld. Im Vordergrund stand die Frage. Wie kann man Blumensträuße ohne nennenswerten Materialaufwand zum Versand bringen? Nach wochenlanger Bastelei der Versandkartons und von Probesendungen an uns selbst mussten wir feststellen, dass die Qualität der Sträuße infolge eines logistischen "Schleudertraumas" zu stark litt. Ein Umdenken musste erfolgen, denn Sparen an der Verpackung eignet sich in der Floristik nicht. Wieder begannen wir mit Testreihen, wie ein Strauß, selbst auf dem Kopf stehen, die Reise innerhalb Deutschlands ohne die Blüten und Blätter zu verlieren überstehen kann. Die Verpackung musste groß genug sein, um eventuell auch weitere Geschenke wie sogar eine Flasche Wein schadlos zu transportieren. Wir stellten uns vor, dass die Überraschung bereits an der Haustür beginnen sollte. So präsentierten wir uns in Leipzig auf der Floristikmesse und konnten dort das erste Interesse unserer Vertriebspartner gewinnen und auch andere Blumenfachhändler wurden aufmerksam.

Im Moment beabsichtigen wir, diese Dienstleistung weiter auszubauen. Gern stehen wir beratend zur Seite, wenn zum Beispiel Betriebe Blumengrüße an ihre Geschäftspartner adressieren möchten oder ein Strauß am Krankenbett eines Mitarbeiters den Genesungswunsch blumig und in alter Frische untermauern soll.