Bockau: Ursache nach Wohnungsbrand geklärt

Blaulicht Feuer griff auf Dachstuhl über

Bockau. 

Bockau. Gegen 11.30 Uhr wurden am gestrigen Mittwoch die Feuerwehren aus Bockau, Aue, Zschorlau, Albernau und Burkhardtsgrün nach Bockau in die Schneeberger Straße gerufen. Laut Einsatzleiter der Feuerwehr Bockau, Martin Wollny, wurden die Kameraden zu einem Dachstuhlbrand gerufen. Vor Ort stellte sich es als Entstehungsbrand in einer Wohnung da, der im Begriff war auf den Dachstuhl überzugreifen. Ein 33-jähriger Bewohner und ein 24-jähriger Zeuge hatten erste Löschversuche unternommen. Sie wurden später von Rettungskräften wegen Verdachts auf Rauchgasintoxikation vor Ort vorsorglich behandelt.

Schnelles Eingreifen der Wehren verhindert weitere Ausbreitung der Flammen

Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte verhindert werden, dass sich der Brand weiter ausbreitet und auf den Dachstuhl übergreift. Zur Brandbekämpfung musste eine Außenwand im Dachbereich des Hauses entfernt werden. Zwei Personen wurden bei dem Einsatz durch Rauchgase nach ersten Informationen leicht verletzt. Im Einsatz waren etwa 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren sowie Rettungsdienst, Notarzt Kreisbrandmeister und Polizei. Zum Sachschaden sowie Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von einem technischen Defekt an einer elektrischen Anlage ausgegangen.