Bodenhaftung auf jeder Piste

Vor dem Start in den Skiurlaub das Auto und die Reifen winterfest machen

Endlich wieder auf die Piste: Für Tausende begeisterte Wintersportler ist der Skiurlaub die schönste Zeit des Jahres. Besonders praktisch ist es, mit dem eigenen Auto zum frostigen Vergnügen zu starten, denn so lässt sich die komplette Ausstattung bequem und einfach an den Zielort transportieren. Damit die Anreise nicht unfreiwillig zum rutschigen Erlebnis wird, sollte das Fahrzeug vorher gut auf den Ausflug in die Berge vorbereitet werden. Denn nicht nur auf der Skipiste, sondern ebenso auf verschneiten Landstraßen kommt es auf eine gute Bodenhaftung an: Winterreifen sollten daher selbstverständlich sein, in vielen Regionen gehören zusätzlich Schneeketten zur empfehlenswerten Ausstattung oder sind sogar vorgeschrieben.

Die speziellen Gummimischungen von Winterpneus bieten bei Temperaturen von sieben Grad und weniger einen deutlich besseren Grip und sind damit auch im Flachland unverzichtbar. Entscheidend für die Straßenhaftung ist ein ausreichendes Profil. Experten - beispielsweise die von Automobilclubs - empfehlen mindestens vier Millimeter für Winterreifen. Vor dem Start in den Urlaub sollte man neben der Profiltiefe auch den Luftdruck überprüfen und die Reifen auf mögliche Beschädigungen untersuchen. Ein Check der Flüssigkeitsstände von Öl, Bremsflüssigkeit und Wischwasser gehört ebenso zu den Reisevorbereitungen dazu.