Bolzplatz-Turnier: Erster Platz für die Weltentdecker

Help-Verein Platz in Aue wurde in diesem Jahr neu gestaltet

bolzplatz-turnier-erster-platz-fuer-die-weltentdecker
Der Hort "Auer Weltentdecker" hat das Bolzplatz-Turnier gewonnen: zum Team gehörten Lennox Nero Ullmann, Nick Brian Bauer, Marie Mahler, Anton Schneider, Leon John und Maja Wunsch (v. l.). Foto: R. Wendland

Aue. Den Bolzplatz an der Schlemaer Straße in Aue hat der Help-Verein seit einigen Jahren in der Pflege. Genutzt wird der Bolzplatz vordergründig von Kinder aus Aue. Wie Vereinschef Peter Glienke erklärt, ist der Platz in diesem Jahr neu hergerichtet worden, sodass er bespielbar ist.

Die Sanierung war dringend nötig

"Es wurden 30 Tonnen Sand aufgezogen", so Glienke. Auch die Tore habe man befestigt und es wurde ausstattungstechnisch einiges angeschafft - unter anderem Dinge, wie Eckfahnen und feste Tornetze. Realisiert wurde das Ganze mit Hilfe des bundesweiten Förderprogramms "Demokratie leben".

Was Glienke immer wieder beobachtet, sind Beschädigungen durch Vandalismus. So werden in die Begrenzungsnetze Löcher geschnitten, um Zugang zu bekommen. Darauf hat der Help-Verein ein Auge.

"Freundschaft verbindet" - auch im Fußball

Der Verein war es auch, der jetzt dank der Unterstützung durch des Förderprogrammes, das fünfte Bolzcupturnier unter dem Motto "Freundschaft verbindet" durchgeführt hat. Wie Peter Glienke erklärt, sind insgesamt 15 Mannschaften in drei Altersklassen am Start gewesen - 75 Aktive zählte man. In der Altersklasse U 11 hat das Team "Hort Aue 1" vom Hort "Auer Weltentdecker" gewonnen.

Die Kinder sind mächtig stolz, denn in den letzten vier Jahren hat sich immer der Hort "Friedrich Schiller" aus Bad Schlema durchgesetzt. Diesmal konnten die Auer punkten - sie sind Vorrunden-Erster geworden und haben sich in einem spannenden Finale gegen Bad Schlema den Sieg geholt. Nach der regulären Spielzeit von zweimal fünf Minuten stand es unentschieden.

Das Bolzcupturnier musste also beim Sieben-Meter-Schießen entschieden werden - ein Novum beim Bolzcup. Die Auer Weltentdecker haben Nervenstärke bewiesen und mit 1:0 gewonnen. Das Training mit Holger Erler hat sich ausgezahlt. Vor dem Turnier hatten die Hortkinder auch Training bei Holger Tautenhahn, dem Trainer des Lauterer SV Viktoria 1913.

In der Altersklasse 15 bis 17 Jahre hat sich beim Turnier das Team "DRK Afrika" durchgesetzt und bei den Mannschaften der Ü18 konnte die Mannschaft "Aspirin" den Sieg einfahren.