Botschafterin des Erzgebirges trifft Peter Maffay

Ehrung Starsternverleihung mit Marianne Martin in Thalheim

Oberkotzau/Thalheim. 

Oberkotzau/Thalheim. Am 31. August feierte Peter Maffay mit tausenden Fans in Berlin seinen 70. Geburtstag, gleichzeitig feiert er sein 50.-jähriges Bühnenjubiläum mit einer neuen CD im Gepäck. "Jetzt" heißt sein neustes Werk und ist das 19. Nummer-Eins-Album in seiner bisherigen musikalischen Geschichte. Insgesamt produzierte er bis heute 26 Studioalben und 6 "Tabaluga" Platten. Dieser kleine Zauberdrache begeistert nun schon Jahrzehnte die Kinder und Erwachsenen. Peter hat auch eine Tabaluga-Stiftung, bei der er traumatisierten Kindern hilft. Genau aus diesem Grund bekam er im Fernwehpark im oberfränkischen Markt Oberkotzau einen Starstern nebst Starschild verliehen und wurde im "Boulevard der Humanität" aufgenommen. Hunderte Zuschauer und viele Pressevertreter empfingen den legendären Musiker. Neben Sarah Connor, Karl Heinz Böhm, Pierre Price, James Last, Hans Dietrich Genscher, Heino und Henry Maske ist nun Peter Maffay der 8 Starsternbesitzer.

Die Botschafterin des Erzgebirges Marianne Martin hatte am 18. Mai 2018 zur Einweihung des neuen Fernwehparkes in Oberkotzau überraschend ein Starschild erhalten. Damals stand sie neben Hollywood-Legende Elke Sommer, die ebenfalls in die "Signs of Fame" aufgenommen wurde. Heute nun war sie extra nach Oberfranken gekommen, um ihr Starschild das erste Mal zu bestaunen. Über 400 Stars wurden schon aufgenommen, darunter Arnold Schwarzenegger, Pierre Price, Kevin Kostner, Frank Schöbel, Thomas Gottschalk und, und, und. Martin war sichtlich gerührt, denn neben ihrem Schild findet man die Starschilder, unter anderen von, Hein "Heintje" Simons, Die Dorfrocker, Semino Rossi, Ella Endlich, Carolin Reiber, Jürgen Drews, Vicky Leandros, Peggy March, Fantasy und G.G.Anderson, also in guter Gesellschaft.

Als die Preisverleihung für Maffay im Gange war, sah der Initiator des Fernwehparkes und Moderator Klaus Beer, Frau Martin im Publikum und prompt holte er sie auf die Bühne, um sie mit Peter Maffay bekannt zu machen. Es gab eine innige Umarmung und man merkte es Martin an, wie sehr sie sich in diesem Moment freute. Martin sagte: "Ich bin ein großer Fan von Ihnen, Ihrer Musik und Ihren humanitären Projekten und schätze Sie sehr." Peter Maffay steht nunmehr 50 Jahre auf der Bühne und Marianne Martin 70 Jahre, was beide verbindet ist die Liebe zum Beruf und das Glücklichmachen der Menschen.