• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Brötchen mit Vogelbeeren und Tintenfischtinte - Bäcker beteiligt sich an Vugelbeerwochen

Themenwochen Noch bis Ende Oktober wird im Erzgebirge die Vogelbeere gefeiert und verarbeitet

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. Pierre Kittel ist in seiner Backstube, die sich in der Oberen Schlossstraße in Schwarzenberg befindet, ein kreativer Kopf. Er experimentiert gern und sucht immer wieder nach tollen Rezepten. Daher verwundert es kaum, dass sich Kittel auch in diesem Jahr an den Vugelbeerwochen beteiligt, die Mike Schneising, Betriebsleiter der Lautergold Paul Schubert GmbH, mit initiiert hat.

Brötchen, Baguette, Brot, Sandkuchen und Kuchen im Glas mit Vogelbeeren hat der Bäckermeister noch bis Ende des Monats im Angebot. Verfeinert hat er sein Stollenrezept. Im vergangenen Jahr nahm er für die Leckerei mit Vogelbeeren noch normalen Rum. "In diesem Jahr hab´ ich es mit Vugelbeertroppen probiert und das funktioniert sehr gut", sagt Kittel.

Als Bäcker habe er den Vorteil, dass er bei der Verwendung der Früchte nicht so vorsichtig sein muss. Im Backwerk funktioniere das alles sehr gut. Der Fleischer habe es da schon etwas schwerer.

Bei den Kunden sind vor allem die schwarzen Brötchen mit Vogelbeeren gefragt. Zirka 400 davon gehen in einer Woche über die Ladentheke, "Die dunkle Farbe erhalten diese durch Tintenfischtinte", so der Bäckermeister, der seine Kreation sehr spannend findet. Beim Baguette hingegen setzt er auf Kurkuma, das für seine schöne gelbe Farbe bekannt ist und auch dem Baguette sein markantes Aussehen verleiht. Im vergangenen Jahr hat Kittel 23 Kilogramm Vogelbeeren verbacken. In diesem Jahr wird es nicht weniger. "Besonders gut finde ich an der Aktion, den Austausch untereinander", so Kittel, der für 2020 einen Blechkuchen plant.



Prospekte