Brandstiftung auf dem Gelände der Annaberger Grundschule

Blaulicht Geräteschuppen brennt komplett nieder

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Gegen 18:15 Uhr kam es am Dienstag zu einem Brand im Gelände der Grundschule an der Riesenburg, in Annaberg Buchholz. Ein Geräteschuppen brannte komplett nieder.

Es wird von Brandstiftung ausgegangen, denn Anwohner beobachteten Kinder die bereits in angrenzenden Gärten zündeln wollten. Der Brand konnte aber zum Glück schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Update:

Der Brand wurde zwar schnell unter Kontrolle gebracht, dennoch brannten Geräteschuppen und darin gelagerte Spielsachen vollständig ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 3.000 Euro.

Des Weiteren wurden drei Kinder im Alter zwischen 5 und 12 Jahren ausfindig gemacht, die im Verdacht stehen, in dem Geräteschuppen gekokelt zu haben. Darüber hinaus wird geprüft, ob die Kinder auch für eine versuchte Brandstiftung in einer aufgebrochenen Gartenlaube im Siedlerweg verantwortlich sind. Die Geschädigten hatten die Brandentstehung am Dienstagabend während der Löscharbeiten auf dem benachbarten Grundstück der Schule bemerkt und in der Laube selbstständig gelöscht. Der Sachschaden in und an der Gartenlaube wird auf etwa 100 Euro geschätzt.