Bürgerbegegnungszentrum in Stollberg hat eine neue Leitung

Veränderung Heike Günther sorgt für Ordnung im Haus

buergerbegegnungszentrum-in-stollberg-hat-eine-neue-leitung
Heike Günther hat die Hausleitung Bürgerbegegnungszentrums "Das Dürer" in Stollberg übernommen. Foto: R. Wendland

Stollberg. Als Leiterin des Vereins "Groß und Klein", der im Bürgerbegegnungszentrum "Das Dürer" in Stollberg ansässig ist, kennt man Heike Günther. Seit Jahresbeginn hat die 49-Jährige die Hausleitung des Dürer übernommen. "Dabei geht es vor allem um das gesamt Organisatorische, was so anfällt und was erledigt werden muss", erklärt Günther, die diese Aufgabe nicht etwa in Vollzeit ausfüllt, sondern lediglich stundenweise.

Eine Heimat für Vereine und Gruppen

Die Fülle an Aufgaben ist groß und alles unter einen Hut zu bekommen - dafür hat Heike Günther ein Händchen. Im Dürer ansässig sind einige Vereine und Interessengruppen. Räume sind dauerhaft vermietet. Und auf der anderen Seite stehen Einmietungen. "Was die Vermietungen angeht, läuft es gut. Wir können zufrieden sein", sagt Günther.

Auch Dinge wie Blutspende-Aktionen laufen regelmäßig im Haus. Was demnächst ansteht, ist der vorläufige Einzug des Kinder- und Jugendtheaters Burattino. Das Ganze ist eine Übergangslösung, denn letztlich wird das Theater in Räumlichkeiten des Schloss Hoheneck einziehen. Allerdings dauert das noch eine Weile.

Im Dürer läuft es gut. "Angefangen haben wir mit einigen Renovierungsarbeiten, die notwendig geworden sind", erzählt Günther, die insgesamt guter Dinge ist. Der Indoor-Spielplatz im Dürer erfreut sich großer Beliebtheit. Je nach Wetter sind diese Räumlichkeiten sehr gut belegt.

Kinderfest steht in den Startlöchern

Was man derzeit vorbereitet ist das große Sommer- und Kinderfest am 9. Juni. An diesem Tag wird im und rund um das Dürer einiges los sein. Man habe das Sommerfest der Kinderhilfe mit dem Dürer-Kinderfest zusammengelegt.

Das Ganze läuft in Kooperation mit den ansässigen Nutzern und Mietern des Dürer. Das Ganze soll am Nachmittag 15 Uhr starten und bis in die Abendstunden gehen. Besucher können gespannt sein, was die Akteure alles auf die Beine stellen.

Fakt ist: es wird ein kunterbuntes Programm geben. Für 2018, wen das Dürer 10-Jähriges feiert, will man das Sommer- und Kinderfest tatsächlich auf den Kindertag am 1. Juni legen. Dieses Jahr war das aus organisatorischen Gründen nicht machbar.