Bürgerinitiative mischt Buchholz auf

Aktion Zweiter Garagen- und Hofflohmarkt startet bald

buergerinitiative-mischt-buchholz-auf
Die Mitglieder von "Pro Buchholz" freuen sich auf viele neugierige Besucher. Foto Ilka Ruck

Annaberg-Buchholz. Im vergangenen Jahr ist er super gelaufen und deshalb wird es am 5. Mai die zweite Auflage des Garagen-und Hofflohmarktes im Stadtteil Buchholz geben. Initiiert von der Bürgerinitiative Pro Buchholz laden diesmal sogar 35 Familien von 10 bis 16 Uhr in den Annaberger Stadtteil ein, um zu staunen, zu kaufen aber vor allem, um gemeinsam Spaß zu haben. "Wenn unser Flohmarkt ein Erfolg wird, könnten wir uns vorstellen, ihn jedes Jahr zu organisieren", so der Tenor der Bürgerinitiative beim ersten Mal.

Auch Martina Groß von Pro Buchholz freut sich und schwärmt: "Wir hatten letztes Jahr einen so großen Erfolg, dass alle und noch weitaus mehr wieder mitmachen wollen. Die Besucher kamen sogar aus Leipzig und Dresden." Auch diesmal geben sich die Buchholzer wieder ganz große Mühe und jeder macht irgendeine Kleinigkeit.

Es gibt jede Menge zu entdecken

Fürs Foto haben sich alle schick gemacht und auch gleich noch so einige Raritäten mitgebracht. Beim Flohmarkt sollen die Leute kreuz und quer durch Buchholz gelockt werden und dabei den interessanten Stadtteil mit seinen einzigartigen Terrassen entdecken. Man darf gespannt sein, denn jeder der seine Garage oder seinen Hof öffnet, hat etwas Spezielles in petto. Immerhin ist die Veranstaltung ein Flohmarkt privater Buchholzer Bürger, die sich für ihren Ortsteil einsetzen und etwas bewirken wollen.

Zu entdecken gibt es jede Menge Trödel und so manche Rarität und das vom Kerzenleuchter über Bilder bis zu Möbeln. Um die teilnehmenden Höfe und Garagen in den verschlungen und romantischen Straßen und Gassen zu finden, sind ab dem 4. Mai im Blumenladen "Schneeweißchen und Rosenrot" sowie im Schaukasten gegenüber der Sparkasse und natürlich bei allen Teilnehmern Lagepläne ausgelegt.