Bürgermeister soll im Amt bleiben

Beschluss Gemeinderat beschließt Aussetzung der Wahl

buergermeister-soll-im-amt-bleiben
Jens Müller bleibt über seine Wahlperiode hinaus Bürgermeister von Bad Schlema. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Mit Blick auf die geplante Fusion mit Aue per Januar 2019 hat der Gemeinderat von Bad Schlema jetzt beschlossen, die Bürgermeisterwahl, die im Herbst im Ort anstehen würde, ausfallen zu lassen.

Es wurden Kostengründe angesprochen und auch die Tatsache, dass der neu gewählte Bürgermeister nur wenige Wochen im Amt sein würde. Schließlich muss, in der neuen Stadt Aue-Bad Schlema, insofern sie zustande kommt, im Frühjahr 2019 ohnehin ein Oberbürgermeister gewählt werden. Die Amtszeit von Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller endet zum 31. Oktober.

Antrag ist gestellt

Ein entsprechender Antrag zur Aussetzung der Bürgermeisterwahl in Bad Schlema soll jetzt bei der Rechtsaufsichtsbehörde eingereicht werden. Jens Müller ist vom Gemeinderat dazu beauftragt. Die Gemeindeordnung lässt eine solche Entscheidung zu, wenn wie im Fall von Bad Schlema, die Auflösung der Kommune ansteht. Zu diesem Thema gab es im Vorfeld heftige Diskussionen im Gemeinderat.

Und in der Bevölkerung wird laut über das Vorhaben der Gemeinde, mit Aue fusionieren zu wollen, gesprochen.