window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Burg Scharfenstein: Jetzt kann der Sandmann loslegen

Austellung Unser Sandmännchen endlich für junge Besucher geöffnet

Scharfenstein. 

Scharfenstein. Womöglich hatte der Sandmann auf der Burg Scharfenstein ja etwas zu viel Sand ausgepackt, als er gegen Ende des Winters dort ankam. Jedenfalls verfiel das historische Objekt just zu der Zeit, als die neue Sonderausstellung im Zeichen des kleinen TV-Helden aufgebaut worden war, in eine Art nachträglichen Winterschlaf. Es lässt sich natürlich auch als Corona-Schlaf bezeichnen, denn Grund für die wochenlange Schließung war die große Pandemie. Nun, da die Beschränkungen wieder gelockert werden, freuen sich die Museen wieder auf Besucher. Natürlich auch die Burg Scharfenstein, die allerdings noch längst nicht zur Normalität zurückgekehrt ist.

Noch geht es ruhig zu

An den beiden ersten Tagen nach der Wiedereröffnung konnte man die Besucher nahezu an einer Hand abzählen. "Die Leute haben derzeit noch andere Sorgen im Kopf. Außerdem fehlen die Touristen", erklärt Mitarbeiter Christian Mädler von der Burg. Er rechnet aber schon am kommenden Wochenende mit mehr Andrang, zumal das Wetter mitspielen sollte. Schon am Dienstag waren drei Biker vorbei gekommen, die auf ihrer Motorradtour in Scharfenstein Station machten. Der erhoffte Gang auf den Turm blieb ihnen allerdings verwehrt, da dieser noch geschlossen ist. Die Sonderausstellung "Unser Sandmännchen - Deutschlands beliebter TV-Star" hat dagegen endlich für die jungen Besucher geöffnet.

Viele Fakten und Freunde

Aber auch für Vertreter der älteren Generation dürfte ein Abstecher in die Präsentation interessant sein, denn der Sandmann könnte schon in ihrer Kindheit eine Rolle gespielt haben. Mehr als 60 Jahre lang stimmt der kleine Mann mit dem Spitzbart die Kinder am Abend aufs Zubettgehen ein. Und einige der 255 verschiedenen Fortbewegungsmittel, die der Sandmann in seinen reichlich 50.000 Fernsehauftritten benutzte, sind nun auf der Burg zu bestaunen. Dazu gibt es noch viele weitere interessante Fakten und Freunde des kleinen Helden zu sehen.