Burg Scharfenstein lockt zum Zirkus-Projekt

Ferienangebot Spielfiguren wecken die Fantasie der Kinder

burg-scharfenstein-lockt-zum-zirkus-projekt
Museumspädagogin Kerstin Schiefner versucht unter anderem, den Kindern auf der Burg das Jonglieren beizubringen. Foto: Andreas Bauer

Scharfenstein. Aufgrund der Playmobil-Sonderausstellung "Zirkusgeschichte(n)" stehen Künstler der Manege auf der Burg Scharfenstein derzeit ohnehin im Fokus. Noch bis zum kommenden März ist die Sammlung von Oliver Schaffer zu sehen, die mit unzähligen Spielfiguren das Geschehen im Zirkus darstellt. Wer sich nicht mit dem Miniaturformat zufrieden geben will, kann in Scharfenstein aber sogar selbst zum Artisten werden.

Rundgang durch die Mini-Welt des Zirkus

Gelegenheit dazu bietet das Projekt "Manege frei", das zu den museumspädagogischen Angeboten der Burg gehört. Wahrgenommen wird diese Gelegenheit unter anderem von Schulklassen. Doch selbst während der Ferien besteht die Möglichkeit für Kinder, zu kleinen Artisten zu werden. Auch in der kommenden Woche gibt es nach Voranmeldung (unter der Telefonnummer 037291 3800) am Dienstag und Donnerstag jeweils ab 14 Uhr dieses spezielle Ferienangebot.

"Wir organisieren immer ein Angebot, das zur aktuellen Ausstellung passt", erklärt Museumspädagogin Kerstin Schiefner. Dementsprechend geht es stets mit einem Rundgang durch die Mini-Welt der Zirkusgeschichte los. Dank der Eindrücke, die beim Anblick der kleinen Zauberer, Jongleure und Löwenbändiger gesammelt werden, sollen die jungen Teilnehmer anschließend eigene Ideen entwickeln.

Kreativität fördern

"Wir wollen erreichen, dass die Mädchen und Jungen ihre Fantasie ausleben", sagt Kerstin Schiefner, die den Rundgang am Anfang für sehr wichtig hält. Schließlich nehme die Zahl der Kinder, die schon mal in einem echten Zirkus waren, immer weiter ab.

Also wollen die Scharfensteiner mit ihrem eigenen Zirkus "Scharfino" dazu beitragen, die Bühne für Akrobaten und Clowns zu erhalten. Zwar sind Manege und Publikum auf der Burg vergleichsweise klein, doch fördern die gemeinsamen Übungen Kreativität und Koordination der Kinder.